Ausschreibungstext  am unteren Seitenende

 

 

25.08.2019, Sonntag, Bewirtung Angela Kraushaar

07.-08.09.2019, Samstag und Sonntag,  Clubwirtschaft Familie Oberheid

14.-15.09.2019, Samstag uns Sonntag, Stradivari Cup (siehe Ausschreibung Seitenende)

21.-22.09.2019, Drittes September Wochenende, Clubregatta 2, Steuermannsbesprechung Samstag 13:00 Uhr, Start  14:00

03.10.2019, Feiertag , Mittwoch, Blaues Band, ausgerichtet von den Kollerskippern Brühl

13.10.2019, Sonntag, Club-Wanderung

17.11.2019, Sonntag, Gansessen (bitte Voranmeldung bei Romana)

 

 

Ausschreibung 2. Holzbootregatta "Stradivari-Cup"

 

Zugelassene Schiffe: Die Regatta ist offen für alle klassischen Holzboote (Jollen und Yachten), die älter als 30 Jahre

sind sowie jüngere Boote, welche nach Rissen, Bau und Klassenvorschriften entworfen und gebaut sein müssen,

die vor mindestens 30 Jahren entstanden sind und aus Holz hergestellt sind.

Carbonmasten sowie Carbon- oder Mylarsegel sind nicht zulässig. Die Wettfahrtleitung behält

sich das Recht vor, Boote zurückzuweisen, die nach ihrer Ansicht ungeeignet sind.

 

Zulassung: Es sind nur Steuerleute zugelassen, die Mitglied eines Verbandsvereins sind und die ihre

Eignung zur Yachtführung durch einen Führerschein nachweisen können. Der Haftungsausschluss

und die Teilnahmeerklärung sind durch Steuermann und Crewmitglied durch

Unterschrift zu bestätigen. Für jedes Boot muss eine Haftpflichtversicherung bestehen, die das

Regattarisiko einschließt. Es gelten die aktuellen WR.

 

Meldeschluß: 08.09.2019

Meldestelle: Ulrike Malzer, Franklinstr. 5, 67063 Ludwigshafen (Tel. 0621/69 18 10) - www.raceoffice.org

Meldegeld: 10,00 € pro Person

Veranstalter: Segler-Vereinigung Mannheim e.V. und Segel-Club Ludwigshafen e.V.

 

Revier: Otterstädter Altrhein

 

Wettfahrttage: Samstags und Sonntags

Startzeiten: Ankündigungssignal zur ersten Wettfahrt: 14.09.2019 um 13.55 Uhr

Die Auslaufbereitschaften zu anderen Wettfahrten werden an der Tafel für

Bekanntmachungen ausgehängt. Letzte Startmöglichkeit ist am Sonntag 12.00 Uhr

 

Segelanweisungen: Es wird gesegelt nach den WR der ISAF, den Ordnungsvorschriften des DSV, den Klassenvorschriften,

den Segelanweisungen, der Ausschreibung und der Yardsticktabelle des DSV.

Die Segelanweisungen sind am Tag der ersten Wettfahrt beim Wettfahrtbüro erhältlich.

 

Sonderbestimmungen: Die Wettfahrtleitung kann die Segelanweisungen durch offiziellen Aushang an der Tafel

für Bekanntmachungen ändern. Diese Änderungen sind bindend.

 

Wertung: Es sind vier Wettfahrten vorgesehen. Bis drei Wettfahrten werden alle gewertet, ab vier wird die

schlechteste gestrichen. Die Rangfolgen in den einzelnen Wettfahrten werden nach dem

Yardsticksystem berechnet und nach dem Low-Point-System gemäß WR Anhang A gewertet,

getrennt für Jollen/offene Kielboote und Kielyachten. Die Vergütung der einzelnen Yachten

erfolgt nach dem Yardstick-Känguru-System, d.h. die nach Yardstick langsamste Yacht startet

zuerst, die schnelleren in den jeweils für sie ermittelten Abständen danach, so dass nach dem

Start vergütungslos gesegelt wird.

 

Besonderheiten: Wir bitten alle Teilnehmer, am Samstag nach den Wettfahrten über die Toppen zu flaggen.

 

Preise: Es gibt Sonderpreise sowie Erinnerungspreise für alle Teilnehmer.

 

Slippen/Kranen: Der SVM verfügt über eine Slipanlage für Jollen. Schwere Jollen und Kielboote können

auf dem Clubgelände des SCLu für alle Teilnehmer gekrant werden.

 

Veranstaltung: Samstag Abend: Segler-Hock auf dem SVM-Gelände.

 

Wettfahrtleitung: Dr. Wolfgang Reibel

 

Geschäftsstelle

die Angaben finden Sie im Impressum
am unteren Ende der Seite

Mitgliedschaften

Der Segel-Club Ludwigshafen ist Mitglied der folgenden Dachorganisationen:

  • Stadtverband für Leibesübungen Stadt Ludwigshafen
  • Segler-Fachverband Pfalz
  • Landesseglerverband Rheinland-Pfalz
  • Sportbund Pfalz
  • Landessportbund Rheinland-Pfalz
  • Deutscher Seglerverband